Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "steifen Hals behandeln, Schmerzen und Verspannungen im Nacken lindern"


 
5 Star Rating: Recommended
Verspannungen, steifer Hals, Nacken, Schmerzen, Genickschmerzen
© gajatz - Fotolia.com

Bei längerem Sitzen mit unnatürlicher Kopfhaltung oder bei Kälte tritt kann es zu einer Verspannung der Hals- und Rückenmuskulatur kommen. Die dort verlaufenden Nervenbahnen werden durch die verkrampfte Muskulatur eingeklemmt und schwellen an. Dadurch ensteht noch mehr Schmerz, der bis in den Kopf vordringen kann und dort Kopfschmerzen verursacht. So können Sie einen steifen Hals behandeln und Kopfschmerzen vorbeugen:

Die Behandlung der Verspannung im Nackenbereich ist von der Schmerzstärke abhängig. Lockernd und entspannend wirkt Wärme, beispielsweise in Form einer heißen Nackenrolle. Dabei wird ein Handtuch aufgerollt. Längs oder quer ist je nach Bedarf zu variieren. In die Rolle wird nun von oben, am besten mit dem Wasserkocher, erhitztes Wasser gegossen. Sie sollten aber darauf achten, dass das Handtuch lediglich einen feuchten, keinen nassen Zustand annimmt. Achtung: Bevor die Nackenrolle auf die Haut gelegt wird, sollte unbedingt ein weiteres Handtuch als Zwischenlage verwendet werden. Sollte dies nicht beachtet werden, besteht akute Verbrennungsgefahr!!!

Aber auch andere Wärmequellen können helfen (Rollkragenpullover, Schal, Winterjacke oder ein Bad). Ergänzende Linderung verschaffen Wärmesalben. Besonders empfehlenswert ist das Schmerzgel von Voltaren, das Rubriment-Öl oder die Finalgon Creme. Bei Schmerzen helfen besonders die vielseits bewährten Aspirintabletten. (Klicken Sie auf den entsprechenden Link, um das jeweilige Produkt besonders günstig online kaufen zu können.)

Schließlich ist noch zu erwähnen, dass die Verspannung sich nicht von heute auf morgen verabschieden. Setzen Sie die Entspannungsmaßnahmen kontinuierlich fort. Die angeschwollenen Nervenbahnen brauchen ihre Zeit um sich wieder in den Normalzustand zurückzuversetzen.

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: Schreibmaus
Zuletzt bearbeitet von: Schreibmaus
Veröffentlichungsdatum: 16.10.2009
Letzte Aktualisierung: 07.09.2017
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Kommentar 1
Ich habe mittlerweile extrem starke Nackenschmerzen. Ich muss mich unbedingt einem Heilpraktiker widmen. Ich bevorzuge unbedingt eine natürliche Behandlung. In Hildesheim, da wo ich arbeite, habe ich von den diesem hier gehört: https://www.annetteschwarze-chiropraktik.de/infocenter/hildesheim/
Ich habe noch keine persönliche Erfahrung, aber der soll wohl ganz gut sein. Ich werde da auf alle Fälle mal vorbeischauen. Die Schmerzen bringen mich noch um.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!