Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "So bleibt die Muskulatur gesund"


 
5 Star Rating: Recommended
Muskulatur, Gesundheit, Polio, Tetanus, Kinderlähmung, Muskeln stärken, Training
© Kerstin Schuster

Eine gesunde Muskulatur ist das A und O des Bewegungsablaufes. Damit diese gesund und stark bleibt, gibt es einiges zu beachten.

Die Muskulatur

Es gibt Krankheiten, die greifen die Muskulatur direkt an. Dadurch kann es zu Krämpfen, gar Lähmungserscheinungen kommen. Bei der Kinderlähmung (Poliomyelitis genannt) befällt ein Virus, der sogenannte Poliovirus, das Rückenmark und Gehirn, demzufolge kann ein Teil der Muskulatur keine nervlichen Impulse mehr empfangen und die betroffene Muskulatur verkümmert, erschlafft oder stirbt ab. Überwiegend sind die Beinmuskeln in diesem Fall betroffen.

Eine sehr lebensgefährliche Krankheit ist auch der Wundstarrkrampf (Tetanus). Dieser wird verursacht durch das Gift eines Bakteriums (Clostridium tetani), welches überall in der Erde vorkommt. Jenes Gift setzt an der Kontaktstelle die Nerven und Muskelfasern außer Gefecht und führt zu einer Dauererregung der Muskelfasern. 

Damit die gefährlichen Bakterien keine Chance haben, die Muskulatur zu zerstören, hilft eine Tetanusimpfung. Die Impfung sollte aller zehn Jahre aufgefrischt werden. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene sollten sich kontinuierlich mit einer Tetanusimpfung gegen Wundstarrkrampf schützen.

Ähnlich verhält es sich bei der Kinderlähmung. Obgleich es „Kinderlähmung“ heißt, können auch Erwachsene davon betroffen sein. Die Schutz- und Schluckimpfung (Polio bzw. Schluckimpfung) sollte deswegen aller 5 bis 10 Jahre immer wieder aufgefrischt werden.

Ganz wichtig, um die Muskeln zu stärken und gesund zu halten, ist vor allem Bewegung. Gerade im Winter werden die Muskeln weniger beansprucht, wenn es draußen kalt ist und viele sich in die warme Wohnung zurückziehen. Somit kann es schnell geschehen, dass durch die fehlende Bewegung, dem Körper die Wärme entzogen wird.

Verkrampfungen und Verspannungen sind oft die Folge akuten Bewegungsmangels, denn wer friert, verkrampft sich automatisch. Diesbezüglich sollte auch in der kalten Jahreszeit ein Spaziergang an der Luft nicht ausgeschlossen werden, um die Muskulatur zu stärken und den Wärmefluss des Körpers aufrecht zu erhalten.

Sportliche Aktivitäten sollten auch im Winter keinesfalls ausbleiben. Es gibt nicht umsonst gut ausgrüstete Fitness-Center, in denen jederzeit sportliche Aktivitäten möglich sind. Schwimmen ist immer gut für die Muskulatur und macht zudem noch Spaß.

Wer kein Schwimmbad oder ein Fitnesscenter aufsuchen möchte, der kann auch ein Home-Fitnessgerät zu Hause aufstellen. Es gibt unterdessen sehr hochwertige  Laufband Ergometer und andere Hometrainer, mit denen ein effektives Training möglich ist. Gezielt können somit alle Muskeln des Körpers tagtäglich trainiert und gestärkt werden.

Ein Preisvergleich der Ergometer und Home-Trainingsgeräte ist sehr lohnenswert. Hier findest du die günstigsten Angebote - Preisvergleich Hometrainer

Die wichtigsten Tipps, um die Muskulatur dauerhaft gesund zu erhalten und die Muskeln zu stärken:

  • Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O, dazu gehören sowohl, Eiweiß, Fette als auch Zucker, ebenso wie Ballaststoffe und Vitamine.
  • Die richtige Ernährung versorgt die Muskeln mit Zucker, welcher für die Energiegewinnung notwendig ist. Dieser Süßstoff ist beispielsweiße in Obst, Gemüse, Kartoffeln und Nudeln aber auch im Brot enthalten.
  • Süßigkeiten sind natürlich ab und an auch erlaubt, jedoch in Massen eher schädlich, denn schließlich enthalten diese Leckereien zwar viel Zucker allerdings dafür keine Vitamine und Ballaststoffe.
  • Eiweiß, welches ebenfalls für eine gesunde Muskulatur wichtig ist, ist in Milchprodukte, Eiern, Fisch und Fleisch (weißes Fleisch /Huhn / Hähnchen) enthalten. Das Eiweiß gewährleistet den Aufbau und den Erhalt der Muskulatur
  • Fette in größeren Mengen hingegen belasten den Körper, da sie sich recht schnell ansammeln. Deswegen sollten Lebensmittel mit hohem Fettgehalt gemieden werden.
  • Sichtbare Fette sind in Margarine, Butter aber auch in Ölen enthalten. Unsichtbare Fette stecken u.a. in Fleisch, im Eidotter oder in Rahm-Produkten, auch viele Käsesorten enthalten viel Fett. Daher lieber auf fettarme Lebensmittel zurückgreifen.
  • Vitamine unterstützen den Körper bei gewissen chemischen Vorgängen, diese finden natürlich auch in den Muskel statt. Frisches Obst und Gemüse ist deswegen die beste Vitaminquelle.
  • Regelmäßige sportliche Aktivitäten oder viel Bewegung an frischer Luft, ist für die gute Entwicklung der Muskeln unabdingbar. Beim Ausdauertraining, wie schwimmen, joggen oder Radfahren, werden auch die Herzmuskeln gestärkt. Ein gesundes Herz ist natürlich auch leistungsfähiger und der Körper ist resistenter gegen viele Immunkrankheiten, wenn das Herz und seine Muskulatur stark genug sind. Genügend Ruhe und Schlaf sollte genauso eine Rolle spielen, denn wer Sport treibt, benötigt auch einen gesunden Schlaf. Dieser ist vor allem für das Nervensystem wichtig, welches für die gesunde Funktion des gesamten Organismus verantwortlich ist.

Was tust du, damit du fit und gesund bleibst und deine Muskulatur nicht verkümmert? Wir sind alle sehr gespannt auf deine Tipps.

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: Schreibmaus
Zuletzt bearbeitet von: Schreibmaus
Veröffentlichungsdatum: 22.05.2010
Letzte Aktualisierung: 15.08.2010
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!