Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Der Grünfink"


 
2 Star Rating: Recommended

Warum wohl heißt der Grünfink eigentlich Grünfink? Das ist schnell erklärt.

Der Grünfink ist vorne gelbgrün und oben olivgrün. Diese Farbgebung verhalf dem kleinen Finkenvogel zu seinem Namen. Die Weibchen, aber auch die Jungvögel haben ein sehr viel helleres Gefieder als die männlichen Grünfinken. Grünfinken, manche Leute nennen sie auch Grünlinge, sind sehr kleine Vögel, in etwa so groß wie die Haussperlinge. Sie gehören zur Gattung der Sperlingsvögel, sehr erstaunlich ist allerdings der kräftige Schnabel. Wenn Grünfinken fliegen, sieht es so aus, als würden sie über Wellen springen. Sie haben einen wellenförmigen Flugstil und während sie in der Luft sind, lassen sie kurze Rufe erklingen.

Grünfinken sind gerne Dauergäste in Futterhäuschen, ansonsten ernähren sie sich vorwiegend von Früchten, Blütenknospen und Samen. Um an die Samen der Gräser zu gelangen, knicken sie mit ihrem starken Schnabel die Halme um. Grünfinken gehören zu den Vögeln, die auch sehr häufig brüten, dafür suchen sie sich einen Platz in Hecken und Sträuchern aber auch in Koniferen und in Rankenpflanzen bauen die Grünfinken ihre Nester. Für ihren Nistplatz bevorzugen sie meistens Gartenanlagen. Grünfinken sind sehr gesellige Vögelchen, die oft in Scharen auftreten. Allerdings sind sie auch sehr streitsüchtig, vor allem wenn es um die Nahrung im Winter geht. Dann können die drolligen Grünfinken schon ganz schön frech werden und mit ihren Artgenossen aber auch mit anderen Vögeln heftig um das Futter streiten.  

Was kannst du uns noch über den Grünfink erzählen? Wir sind sehr gespannt auf deinen Kommentar!

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: Schreibmaus
Zuletzt bearbeitet von: Schreibmaus
Veröffentlichungsdatum: 29.05.2010
Letzte Aktualisierung: 19.07.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Kommentar 1
diese eite ist sehr unausführlich geschrieben ,denn ich bin biologie lehrerin ,und habe das thema vögel um weiteres mehr behandelt.
Kommentar 2
echt ,wir haben auch gerade das thema vögel in mnt kann mir vieleicht jemand sagen wo der grünfink lebt ( bach,siedlung oder Wald )
DANKE!!!
Kommentar 3
das Gelege besteht in der Regel aus 4-6 weißen, braun gesprenkelten Eier.

- die Jungen sind Nesthocker

sonst gut :)
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!