Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Biologisches Düngemittel selbst herstellen"


 
5 Star Rating: Recommended
Dünger, Düngemittel, biologisch, selbst gemacht, herstellen
© olly / fotolia.de

Sie möchten sich selbst ein Düngemittel für ihre Pflanzen herstellen um sich kein teures Düngemittel kaufen zu müssen, haben aber noch kein passendes Rezept dafür gefunden? Dann probieren Sie es doch einmal hiermit:

Geben Sie Brennessel ca. 7 Tage lang in einen Behälter und füllen Sie diesen anschließend mit Wasser auf. Danach sollte der Behälter gut abgedeckt werden und man sollte die Brühe ab und zu mal umrühren. Die daraus entstehende Mischung eignet sich nicht nur gut als biologisches Düngemittel sondern hilft Ihnen auch, ungewünschte Ungeziefer zu vertreiben.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Christian recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: christian
Zuletzt bearbeitet von:
Veröffentlichungsdatum: 15.07.2007
Letzte Aktualisierung: 26.08.2009
 
Ergänzung #1

Ein weiteres Düngemittel das auch sehr leicht selbst herzustellen ist:

Falls Sie mal wieder Eier gekocht haben, dann heben sie das Wasser auf um es als Düngemittel zu verwenden. Gießen Sie einfach damit ihre Pflanzen, denn das Wasser enthält auf Grund der Eier viele Nährstoffe.

Auch die Eierschalen sollten Sie nicht einfach so wegwerfen. Nehmen Sie diese und geben Sie sie in einen Behälter mit Wasser. Geben Sie dieser Mischung ein paar Tage Einwirkzeit und benutzen Sie es dann als Gießmittel. Auch dies wird Hilfen.

Doch beachten Sie dabei, dass Sie nicht zu viel Düngemittel verwenden, da dies den Pflanzen schaden könnte. Düngen sie lieber in Maßen und nicht in Massen.

Ergänzung #2

Auch Teeblätter oder verbrauchte Teebeutel bitte nicht wegwerfen, denn auch diese können Sie noch zum Düngen verwenden. Zum Beispiel zum Düngen von Farnpflanzen. Auch hier bitte auf die Menge des Düngemittels achten.

Ergänzung #3

Ein weiterer Vorschlag für Düngemittel ist Holzasche. Diese kann leicht selbst hergestellt werden und ist dazu nicht kostenaufwändig. Man kann auch beispielsweise die Holzasche aus dem eigenen Kamin verwenden. Die Asche ist deswegen so gut als Düngemittel geeignet das es sehr kalireich ist und zudem noch pilz- und fäulnishemmend ist. Außerdem enthält es auch noch Kalk und Spurenelemente. Streuen Sie einfach den feinen Staub auf ihre Pflanzen. Am besten in die Saatrillen. Dieser Dünger ist besonders für Möhren und Sellerie geeignet. Aber auch Rosen lieben diesen.

Ergänzung #4

Hier noch ein kleines Rezept um Düngemittel selbst herzustellen:

Allerdings ist dies nur möglich falls sie einen Kompost zu Hause haben.

Nehmen Sie ca. zwei Liter Kompost und geben Sie diesen in ein geeignetes Gefäß. Allerdings sollte der Kompost gesiebt und reif sein. Anschließend füllen Sie den Behälter mit Wasser auf und lassen die Mischung ungefähr 1 - 2 Tage an der Sonne stehen. Wäre dies erledigt können Sie das Wasser heraussieben und dies als Gießwasser benutzen. Dieses Düngemittel können Sie ohne Bedenken ca. einmal wöchtentlich ausüben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!