Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Angebranntes in Töpfen und Pfannen, angebrannten Topf reinigen"


 
4.4 Star Rating: Recommended
Töpfe, angbrannt, Pfannen, reinigen, säubern, abwaschen, angebacken, eingebrannt

Sie hatten vergessen, dass Sie etwas (z.B. Milch) am Herd stehen hatten und nun ist Ihnen etwas im Topf angebrannt bzw. eingebrannt? Keine Grund zur Sorge, denn der Topf oder die Pfanne kann noch gereinigt werden. So sollten Sie bei Angebranntem in Töpfen vorgehen:

Füllen Sie den Topf/die Pfanne mit etwas Wasser und geben Sie Salz hinein. Der Topf/die Pfanne muss nun einige Stunden stehen. Der angebackene oder angebrannte Belag lässt sich dann mühelos entfernen. Bei ganz schweren Fällen sollte das ganze mit einer Sodalösung aufgekocht werden.
ACHTUNG: Wenden Sie, was Sie hier gelesen haben, niemals bei Aluminiumtöpfe an.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Christian recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: christian
Zuletzt bearbeitet von: christian
Veröffentlichungsdatum: 12.11.2007
Letzte Aktualisierung: 23.10.2009
 
Ergänzung #1

Alternativ können Sie den Topf mit dem Angebrannten auch mit Wasser füllen und anschließend einen Spülmaschinentab hineingeben. Das Ganze sollten Sie anschließend kochen. Sobald das Gemisch kocht, den Herd abschalten und das Ganze abkühlen und übernacht einwirken lassen. Am nächsten Tag sollte sich das Angebrannte mit einem Schaber ganz einfach entfernen lassen. Spülmaschinentabs gibt es hier günstig zu kaufen.

Wer keinen Spülmaschinentab zu Hause hat, kann auch eine etwas größere Menge Salz zusammen mit Wasser aufkochen, um das Angebrannte aus dem Topf zu entfernen. Auch hier gilt wieder: Übernacht abkühlen lassen und am nächsten Tag ganz einfach mit Hilfe eines Schabers herauskratzen.

Dieses Verfahren zum Beseitigen von Angebranntem in Töpfen kann auch mit einer Mischung aus Wasser, 3 Esslöffeln Waschpulver und 3 Päckchen Backpulver wiederholt werden.

Für ganz hartnäckige angebrannte Reste im Topf empfiehlt es sich, dass Sie eine Lösung aus Essig, Wasser, Waschpulver und Salz herstellen und anschließend wiederum aufkochen lassen. Dies sollte sogar die hartnäckigsten Reste auflösen...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!