Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Furunkel, Abszesse und Eitergeschwüre behandeln, heilen und entfernen"


 
1.5 Star Rating: Recommended

Furunkel und Abszesse bilden sich meist am Rücken, den Oberschenkeln, im Nacken, am Po, an den Lippen, unter den Achseln oder an der Leiste. Diese Eitergeschwülste sind nicht schön anzusehen, da die betroffnen Körperteile enstellt werden. Doch wie behandelt man sie? Hier erfahren Sie, welche Hausmittel es dafür gibt...

Achtung: Drücken Sie einen Abszess niemals aus, da er sich sonst nach innen öffnen könnte und dies zu einer Blutvergiftung führt! Fistelgänge könnten sich bilden und der Abszess könnte chronisch werden. Waschen Sie immer die Hände nachdem Sie einen Abszess berührt haben, um andere Körperstellen nicht zu infizieren! Duschen Sie sich anstatt zu baden, da dies eine Verbreitung verhindert!

Einem Abszess kann durch gesunde und gute Ernäherung und durch genügend Bewegung vorgebeugt werden.

Sollte sich ein Furunkel bilden, so sollten Sie zwei Tage lang 4x pro Tag eine Traumelteetablette und 5 Tropfen Notakehl D5 zu sich nehmen. Während dieser Zeit sollte unbedingt auf Kaffee, Pfefferminze, Schweinefleisch und Kampfer enthaltende Dinge verzichtet werden.

Alternativ können Sie auch einen Brei aus Hafergrütze oder Leinensamen zubereiten und diesen dann in einen kleinen Beutel oder Sack geben und anschließend auf den Abszess legen. Das Eitergeschwür wird dann aufbrechen und Sie sollten auf die nun offene Stelle lauwarme, weiche Tücher legen.

Anstatt der beiden eben genannten Breie kann auch in Milch getauchtes Brot in den Beutel gegeben werden.

Eine weitere Möglichkeit zum Entfernen von Abszessen ist das Erhitzen einer in Scheiben geschnittenen Zwiebel oder Knoblauchzehe in der Microwelle. Diese Zwiebel- bzw. Knoblauchscheiben müssen anschließend auf den Abszess gelegt werden.

Alternativ können sie auch 2 Teelöffel Klettenblüten in der Microwelle erwärmen und deren Blätter dann auf den Abszess legen.

Weiterhin kann auch ein Teelöffel Brennesseln mit heißem Wasser übergossen und der dabei entstehende Tee getrunken werden. Von diesem Tee sollte man 3 Tassen pro Tag trinken.

Auch Kammillentee und heiße Milch helfen bei Furunkeln. Tauchen Sie eine Kompresse in noch heißen Kamillentee oder heiße Milch und legen diese dann auf das Furunkel. Dieser Vorgang muss mehrere Tage lang wiederholt werden. Das Furunkel bricht auf und sollte dann mit einem weichen, lauwarmen Tuch bedeckt werden.

Des Weiteren kann auch ein Blatt Wirsing oder Weißkohl zerquetscht, erwärmt und dann auf das Furunkel gelegt werden, um dieses zu entfernen.

Ferner hilft auch ein Brei aus zerquetschten Rosinen einen Abszess zu behandeln. Geben Sie diesen auf den Abszess und wickeln Sie das Ganze mit einer Binde oder einem Tuch ein. Nach ca. 6 Stunden das Ganze wiederholen.

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist es, ein vorher mit Gänseschmalz getränktes Tuch auf den Abszess zu legen.

Das Zubereiten eines Gänseblümchen-Suds hilft auch gegen ein Furunkel, wenn Sie eine Kompresse darin eintauchen und anschließend auf das Furunkel legen.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Christian recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: christian
Zuletzt bearbeitet von: christian
Veröffentlichungsdatum: 05.07.2009
Letzte Aktualisierung: 10.02.2012
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!