Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Enthaarungscreme oder Enthaarungspaste für glatte Haut selbst herstellen"


 
3.8 Star Rating: Recommended

Jede Frau möchte, vor allem im Sommer, schöne glatte und haarfreie Beine zeigen. In den Drogeriemärkten gibt es eine Vielzahl von Produkten, um die lästigen Haare zu entfernen. Diese haben jedoch meist einen stolzen Preis. Hier finden Sie nun ein Rezept für eine günstige und wirksame Enthaarungsmethode, die ähnlich wie eine Enthaarung durch Warmwachs anzuwenden ist. Auch die Haare wachsen nicht so schnell nach wie beim Rasieren, jedoch ist es ähnlich schmerzhaft wie beim Wachsen. Halava ist eine Zuckerpaste, mit der die Frauen im Orient ihre Haare entfernen.

Sie brauchen für diese Zuckerpaste 100g Zucker, 30ml Zitronensaft, 10ml Wasser, einen Spatel und ein Baumwolltuch (am besten mehrere Stoffstreifen). Zuerst mischen Sie den Zucker mit dem Zitronensaft und dem Wasser zu einem Brei. Dieser muss dann solange gekocht werden, bis er hellgelb oder golden aussieht. Danach lassen Sie das Halawa bis zu einer Temperatur von 40 °C abkühlen. Wichtig: Verwenden Sie dazu ein Thermomether, da Sie sich sonst verbrennen!  Tragen Sie den Brei nun möglichst schnell mit dem Spatel auf die zu enthaarende Körperstelle. Nun das Baumwolltuch bzw. einen Stoffstreifen darauf legen und dann sehr schnell und flach gegen die Wuchsrichtung der Haare von der Haut abziehen. Um die Rötung und den Schmerz zu lindern, halten Sie die Körperstelle unter kaltes fließendes Wasser, verwenden Kühlpads oder ein kühlendes Gel. Aloe Vera Gel ist dabei sehr zu empfehlen.

Achtung: Keine alkoholhaltigen Gels oder Cremes verwenden!! Bei wichtigen Ereignissen immer 24 Stunden vorher die Enthaarung durchführen, da sonst möglicherweise noch rote Stellen zu sehen sind.

Tipp bei empfindlicher Haut: Die Hautstellen vor der Enthaarung mit etwas Puder bestäuben.

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: ili
Zuletzt bearbeitet von: christian
Veröffentlichungsdatum: 08.07.2009
Letzte Aktualisierung: 04.08.2015
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Kommentar 1
ich habs ausprobiert. 3mal. jedes mal ist es zu flüssig, dann hab ich mehr zucker genommen 200g glaub ich. auch nicht hingehauen. was soll ich noch tun ey???
ich habre morgen eine feier und muss ein kleid tragen.HIILLFFEE
Kommentar 2
Dann probiere es mal mit:
- 1 Tasse Zucker
- 1 Tasse Wasser
- Saft von 1 Zitrone
- evtl. Öl
Das musst du einige Zeit lang kochen lassen, bis es hellgelb oder golden ist. Danach abkühlen lassen, bis es erträglich ist (ab ca. 40 °C), sonst verbrennst du dich. Dann musst du dich mit dem Auftragen beeilen, sonst wird es fest...
Kommentar 3
Das Rezept ist ja auch falsch! Das Wasser zerstört das ganze Zuckerwachs (Halawa). Eigentliches Rezept wäre: 400 g Zucker 150 ml Zitronensaft und überhaupt kein Wasser! Wenn überhaupt nur etwas!
Kommentar 4
Auf Youtube gibt es super Anleitungen von Amy11190: 2 Tassen Zucker, 1/4 Tasse Wasser, 1/4 Tasse Zitronensaft (hab also 200 gr. Zucker und je 25 gr. Wasser und Zitronensaft genommen), köcheln lassen bis es eine honiggelbe Farbe hat (wenn ein Tropfen der Masse in einem Glas kaltes Wasser als ganzes auf den Boden sinkt, ist es perfekt). Abkühlen lassen bis es lauwarm ist. Eine walnussgrosse Menge nehmen, durchkneten bis es milchig-gelb ist (ca. 5 Min). Dann kann man es auf den Körper aufstreichen und wieder abziehen - und die Haare sollten epiliert werden. Die walnussgrosse Menge hat bei mir weit gereicht (beide Beine). Hab es am Sonntag ausprobiert, hat bestens geklappt. Wem das Kneten zu mühsam ist, kann die Masse auch warm auftragen und mit Stoffstreifen wieder abziehen (gegen Haarwuchs). Man braucht dazu aber mehr Masse. Mit der Kugelmethode kann man nebenher noch TV gucken ;-) gefällt mir besser.
Kommentar 5
An der Anleitung ist so einiges falsch. Hier ist eine sehr gute, ohne Wasser, mit Rezept und Fotos. Hat beim ersten Mal geklappt.
http://www.dietrichsbruckner.de/content/index.cfm/fuseaction/14,dsp,0,0,0,0,0,26
Kommentar 6
Benutz einfach ein Gewebeband da sparst du dir den Zucker
Kommentar 7
Gewebeband^^ tolle Idee...
Kommentar 8
Ich glaube mann kann beides machen mit und ohne Zucker leuten ist egal wie.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!