Abgestorbene Haut und Hautschuppen entfernen

Ein Salatdressing, wie man es fertig kaufen kann, das aber keine Mayonaise enthalten darf, eignet sich gut zum Entfernen abgestorbener Haut.

Ein wenig davon in die Haut einmassieren und etwas abtrocknen lassen. Während die Haut noch feucht ist, beginnen Sie dann das Gesicht mit den Fingerspitzen kräftiger zu massieren. Diese Behandlung eignet sich auch für Füße, Ellenbogen und Knie.

Ergänzung 1

Sie müssen ständig mit trockener Haut und auffallend abstehenden Hautschüppchen kämpfen?

Die Lösung hierfür ist ein Body-Peeling, das Sie sogar kostengünstig selbst herstellen können.

Sie brauchen dazu nur zwei einfache Hausmittelchen: Olivenöl und Meersalz

Holen Sie eine Tasse und  füllen Sie diese halbvoll mit Olivenöl, geben sie dann soviel Meersalz dazu, dass das Olivenöl beim entnehmen nicht topfen kann.

Fertig ist Ihr selbstgemachtes Body-Peeling!

Reiben Sie ihren gesamten Körper mit dieser Textur ein und massieren Sie solang bis die abgestorbenen Hautschuppen entfernt sind. Danach sollten Sie wie immer duschen und anschließend ihre Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgen (zum Beispiel mit einer Feuchtigkeitslotion).

Wenden Sie dieses Peeling einmal pro Woche an, dann werden trockene Haut und abgestorbene Hautschüppchen in Zukunft Vergangenheit sein.

[Infos] Dieser Tipp wurde von Christian recherchiert, verfasst und veröffentlicht.

Zurück zum Tipp...
© Copyright by mytipps.com
ein Projekt von handschigl.com (Programmierung, Webdesign und Suchmaschinenoptimierung)