Hilfe bei leichten Schlafproblemen

Sie leiden an Schlafproblemen? Dann geht es Ihnen wie jedem Fünften in Deutschland. Die Ursachen dafür können ganz unterschiedlich sein.  Stress spielt dabei jedoch keine unrelevante Rolle. Zudem unterscheidet man unter Einschlafproblemen und Durchschlafproblemen.

Wenn Sie an einer leichten Form von Einschlaf- oder Durchschlafproblemen leiden, dann könnten Ihnen folgende Tipps helfen:

Achten Sie zunächst auf ein ruhiges Ambiente im Schlafzimmer. Ist es ruhig genug? Ist genügend Frischluft im Zimmer? Ist es dunkel genug? Lüften Sie evtl. vor dem Zubettgehen nochmal durch oder versuchen Sie das Zimmer noch zu verdunkeln. Achten Sie außerdem auf die Temperatur im Schlafzimmer. Diese sollte 18 Grad nicht übersteigen.

Unmittelbar vor dem Zubettgehen sollten Sie Aktivitäten vermeiden, die den Kreislauf anregen, wie z. B. Sport.

Versuchen Sie nach 18 Uhr nur noch leichte Mahlzeiten einzunehmen. Ein reichhaltiges und schwer verdauliches Essen kann den Nachtschlaf beeinflussen.

Nehmen sie etwa sechs Stunden vor dem Zubettgehen keine koffeinhaltigen Getränke oder Medikamente mehr  zu sich.

Versuchen Sie vor dem Schlafen nicht mehr zu Rauchen.

Achten Sie auf möglichst viel Bewegung während des Tages. Der Körper muss müde sein, um Schlafen zu können.

Verzichten Sie auf Reizüberflutung am Abend. Lesen Sie ein gutes Buch und hören Sie entspannende Musik.

Erlernen Sie eine Entspannungstechnik, wenn Ihnen der Alltagsstress den Schlaf raubt.

[Infos]

Zurück zum Tipp...
© Copyright by mytipps.com
ein Projekt der abnorm media GmbH (Programmierung, Webdesign und Suchmaschinenoptimierung)