Erfolgreich abnehmen: Ist fasten ratsam?

Haben Sie schon zahlreiche Diäten ausprobiert, und keine funktionierte? Vielleicht ist Ihnen ja nun die Idee des Heilfastens gekommen. Wenn dem so ist, sollten Sie die folgenden Ausführungen gut durchlesen, um sich keiner Gefahr auszusetzen.

Niemals ohne Anleitung fasten

Eines muss vorweggesagt werden: Eine Fastenkur auf eigene Faust kann körperliche und organische Schäden zur Folge haben. Sollte Sie der Gedanke beschäftigen, so ist unbedingt ein Gespräch mit Ihrem Hausarzt oder einem Heilpraktiker anzuraten. Dieser wird Ihnen einen Plan erstellen bzw. ein Programm in einer Kureinrichtung anbieten. Diese Programme oder Kuren erstrecken sich meist über ein bis zwei Wochen. Dabei gibt es drei Etappen. Los geht es mit der Einleitung durch zwei Obsttage und einer anschließenden Darmentleerung. Der Hauptteil besteht aus einem Speiseplan mit ausschließlich flüssigen Nahrungsmitteln und wenn nötig einem Therapie-Programm. Letztlich wird dann wieder langsam mit der Aufnahme fester Nahrung begonnen.    

Durchaus ist fasten eine gut wirksame Methode, die auch zur Heilung von organischen oder seelischen Krankheiten eingesetzt wird. Sie werden sich im Laufe der Zeit zunehmend wohler fühlen und können unter günstigen Umständen sogar ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Doch sollte der Kontakt mit Ihrem Therapeuten die ganze Zeit über nicht abreißen. Allerdings darf für folgende Personengruppen diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen werden:
Dies sind zum Ersten Kinder unter zwölf Jahren, zum Zweiten Krebspazienten und Menschen mit anderen erkrankungen, die eine ständige Einnahme von Medikamenten erfordern.

    

[Infos] Dieser Tipp wurde von Andrea recherchiert, verfasst und veröffentlicht.

Zurück zum Tipp...
© Copyright by mytipps.com
ein Projekt der abnorm media GmbH (Programmierung, Webdesign und Suchmaschinenoptimierung)