Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Flöhe bei Katzen bekämpfen bzw. Befall verhindern"


 

Flöhe fühlen sich dort wohl, wo es warm ist, so auch im dichten Fell und am Körper Ihrer Katze. Wenn Mieze regelmäßig ins Freie geht und die Natur genießt, werden Sie es nicht verhindern können, dass sie welche mit hereinbringt. Binnen kurzer Zeit haben sich die Flöhe vermehrt. Sie bemerken das spätestens dann, wenn sich das Kätzchen ständig kratzt und beißt. Es sind im Handel mehrere Produkte zur Bekämpfung dieses Ungeziefers erhältlich, doch nicht alle sind empfehlenswert. Lesen Sie nun, welche von Tierärzten empfohlen werden und was im Regal bleiben sollte.

Vorsicht mit Halsbändern! Diese sind zwar wirksam, sobald Sie der Katze angelegt werden, können aber gesundheitsschädigend sein. Das Halsband ist mit einem Pulver beschichtet, welches die Flöhe abtötet. Wenn sie sich kratzt, können die Pfoten mit diesem in Berührung kommen. Bekanntlich putzen sich Katzen öfter, auch an den Pfötchen, und schon haben sie die giftige Substanz in sich aufgenommen. Die Folge können schwere Leber- und andere Organschäden sein.

Eine bessere Methode ist, sich im Zoohandel oder beim Tierarzt Ampullen zu besorgen, dessen Inhalt in den Nacken des Tieres gedrückt- und mit der Spitze einmassiert wird. Sie müssen dann nur für etwa drei Tage nach der Behandlung darauf verzichten, Ihren Liebling in der behandelten Region zu streicheln. Doch mit Sicherheit wird es Ihnen nicht schwerfallen, Ihr Samtpfötchen vor Gesundheitsschäden zu bewahren.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Andrea recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: Katzennanny
Zuletzt bearbeitet von: Katzennanny
Veröffentlichungsdatum: 30.12.2012
Letzte Aktualisierung: 17.01.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!