Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Haarfarbe aus Kleidung entfernen: Ist das möglich?"


 

Wenn mit dem älter werden vor allem Damen sich dazu verpflichtet sehen, regelmäßig das Haar zu färben, kann es schon recht teuer werden, wenn man diesbezüglich in Zeitabständen von etwa zwei Monaten den Friseur aufsucht. Deshalb gehen viele selbst zu Werke. Natürlich weiß im Allgemeinen auch jeder, das beim Haare färben alte Kleidung getragen werden sollte, da die Farbe zumeist sehr intensiv ist und aus Textilien kaum heraus geht. Falls Sie aber meinen, es genüge ein Kittel oder Frisierumhang, sollten Sie die folgenden Tipps lesen. Erfahren Sie nun, was zu tun ist, wenn Ihre gute Kleidung trotz aller Vorsicht durch Haarfarbe Schaden genommen hat.

Es ist vollkommen gleich, ob Sie einmal nicht achtgegeben haben oder die Farbmischung einfach zu dünn war. Wenn sie auf den Kragen oder den Ärmel der schönen Bluse gekleckert ist, nützt kein Ärgern, sondern nur rasches Handeln. Wenn Sie zögern, kann alles zu spät sein. Dass Beste ist, Sie stellen sich vorher immer eine Flasche Haarspray bereit. Diese können Sie im Ernstfall schnell greifen und die betroffene Stelle mit einer ausreichenden Menge besprühen. Danach muss das Kleidungsstück in die Waschmaschine.

Benutzen Sie kein Haarspray, tut es auch Backpulver. Voraussetzung ist auch hier, dass die Farbe noch frisch ist. Besprühen Sie den Farbfleck mit Wasser und streuen Backpulver darauf. Es zieht die Farbe aus dem Kleidungsstück. Nach dem das Pulver etwas eingezogen ist, erledigt ebenfalls die Waschmaschine den Rest, und der Fleck ist nach dem Waschen verschwunden.

Gefährlich wird es, wenn Sie Ruhe bewahren und die Kleidung erst nach dem Färben und Haare waschen ablegen. Dann ist der Fleck eingetrocknet, und es gibt nur noch wenig Chancen, das Kleidungsstück zu retten. Eines gibt es jedoch, was Sie probieren können.

In letzter Instanz könnte Nagellackentferner das Problem noch lösen. Reiben Sie mit diesem den Fleck ein. Nehmen Sie dann ein Löschblatt und tupfen die feuchte Stelle ab. Dieses müssen Sie einige Male wiederholen, dann das Kleidungsstück waschen. Ist der Farbfleck blasser geworden, können Sie die Prozedur wiederholen, bis er nicht mehr zu sehen ist.

Noch ein Tipp zum Schluss:
Hat alles nichts gebracht und Sie wollen das verfärbte Kleidungsstück dennoch behalten, können Sie eine Textilfarbe gleich der Haarfarbe kaufen und es damit gänzlich einfärben. Dies empfiehlt sich allerdings nur, wenn alle Rettungsversuche vergebens waren.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Andrea recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: Katzennanny
Zuletzt bearbeitet von: Katzennanny
Veröffentlichungsdatum: 21.03.2013
Letzte Aktualisierung: 21.03.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!