Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Wohnung oder Haus altersgerecht einrichten bzw. Barrierefrei machen"


 

Je älter wir werden, desto schwieriger wird es, mit den alltäglichen Aufgaben klar zu kommen und sich selbst zu behelfen. Viele Senioren ziehen dann zwangsläufig in ein Heim. Doch die meisten hängen an dem, was sie sich ein Leben lang geschaffen und zusammen gespart haben, sie möchten nicht umziehen. Erfahren Sie hier, wie man es betagten Menschen möglich machen kann, in ihrem vertrauten Heim wohnen zu bleiben.

Treppensteighilfe und Treppenlift

Eine mobile Treppensteighilfe ist ein gutes Hilfsmittel für Menschen, denen Treppenstufen Schwierigkeiten bereiten, doch erfordert diese Lösung Hilfe durch eine zweite Person. Senioren, die allein leben, sollten den Einbau eines Treppenlifts in Betracht ziehen. Diese Maßnahme erfordert allerdings bei Mietobjekten die Zustimmung des Vermieters.

Seniorengerechte Wohnungseinrichtung

Wer einen Fernseh- und Lesesessel besitzt, bekommt im Alter oft Schwierigkeiten, aus diesem wieder heraus zu kommen. Sie müssen aber nicht auf das Herzstück ihres Wohnzimmers verzichten. Wenn Sie Ihren alten Lieblingssessel behalten möchten, gibt es die Möglichkeit, eine Klemmstange zwischen Decke und Boden zu spannen, an der man sich festhalten und hoch ziehen kann. Soll es ein neuer sein, wählen Sie ein Modell, was verstellbar- und mit einer elektrischen Aufrichthilfe ausgestattet ist. Erwerben Sie Sitzmöbel immer direkt in einem Möbelhaus, es ist wichtig, vor einer Kaufentscheidung Probe sitzen zu können.

Auch das Bett sollte den altersbedingten Gegebenheiten angepasst werden. Eine Betterhöhung, die unter den Pfosten angebracht wird, erleichtert das ein- und aussteigen. An der Fuß kante kann noch eine Strickleiter befestigt werden, diese kann beim Aufrichten helfen.

Menschen mit Rücken- und Gelenkschmerzen sollten auch im Bad Hilfsmittel installieren. Eine Toilettensitzerhöhung mit oder ohne Haltegriff kann in diesen Fällen sehr hilfreich sein. Noch komfortabler ist eine neue, in bequemer Sitzhaltung angebrachte Toilette. Um besser in und aus der Badewanne zu kommen, kann man ein Wannenbrett auf den Rand legen und Haltegriffe anbringen.

Kommen wir nun noch zur Küchen-Einrichtung. Hier sollte darauf geachtet werden, dass alle wichtigen Utensilien sich in leicht erreichbaren Schubladen und Schränken befinden. Da bei vielen in zunehmendem Alter das Gedächtnis nachlässt, empfiehlt sich eine Herd-abschalt-Automatik.

Fazit: Mit den richtigen Hilfsmitteln kann die größte Barriere überwunden werden.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Andrea recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: Katzennanny
Zuletzt bearbeitet von: Katzennanny
Veröffentlichungsdatum: 03.03.2014
Letzte Aktualisierung: 03.03.2014
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!