Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Mäuse im Garten müssen nicht sein - keine angefressenen Blumenzwiebeln mehr"


 

Feldmäuse, so niedlich sie für den einen erscheinen, sind jedoch im Garten unerwünscht. Denn zu den bevorzugten Leckerbissen der Feldmäuse zahlen viel Blumenzwiebeln...

Damit Sie reichlich Freude an der blühenden Pracht in Ihrem Garten haben können, sollten Sie die Blumenzwiebeln mit einem dünnen Drahtgeflecht versehen, bevor Sie diese in die Erde eingraben. Ein sehr attraktives Mittel, der Mäuseplage im Garten Einhalt zu gebieten, sind Kaiserkronen. Die Zwiebeln der prachtvollen Kaiserkrone strömen einen sehr penetranten Geruch aus, der die Mäuse schnell in Flucht schlägt. Sie haben damit nicht nur einen mäusefreien Garten, sondern gleichfalls auch ein bezauberndes Gewächs mehr in Ihrem Garten.

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: Schreibmaus
Zuletzt bearbeitet von: christian
Veröffentlichungsdatum: 03.05.2010
Letzte Aktualisierung: 08.05.2010
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!