Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Wenn der Schmerz bis in die Zehen zieht!"


 
2.5 Star Rating: Recommended

Rückenschmerzen können von Verspannungen der Halswirbelsäule herrühren, von Fehlstellungen der Füße oder durch schlechte Sitzhaltung hervorgerufen werden. Mitunter ist auch der Nervus Ischiadicus, der Ischiasnerv schuld an Rückenschmerzen.

Allgemeine Informationen - Ischias bzw. Ischiasnerv

Der Ischiasnerv verläuft von der Lendenwirbelsäule über den äußeren Hüftbereich und zieht sich durch die Oberschenkel bis hin zum Knie. Deswegen ist es mitunter ziemlich schwierig, die eindeutigen Symptome und Ursachen für Schmerzen in diesen Regionen zu deuten. Genauer betrachtet ist der Ischias, auch Ischias Schmerz und Ischialgie, ein Nervenschmerz, der als Neuralgie bezeichnet wird.

Was viele nicht wissen, ist die Tatsache, dass der Ischiasnerv / Nervus Ischiadicus, die größte Ansammlung gebündelter Nerven im menschlichen Körper ist. Der Ischias ist beinahe für fast alle Funktionen der unteren Extremitäten verantwortlich, demzufolge auch für die Steuerung der Füße, für das Heben und Senken der Füße, verantwortlich und deswegen können auch Fehlstellungen der Füße, ein verkürztes Bein oder Muskelentzündungen, die unbehandelt bleiben über kurz oder lang zu Ischias Schmerzen führen.

Nicht nur älteren Menschen, deren Skelett sich verformt, auch Kinder, die sich in der Wachstumsphase befinden, können von Ischias Schmerzen betroffen sein. Aber auch Kälte kann der Ischias nur schwer vertragen, da der Ischiasnerv sehr reizempfindlich ist. Die Ischialgie zählt zu den unterdessen mit am häufigsten auftretenden chronischen Erkrankungen bzw. Schmerzsyndromen.

Mitunter wird der Ischias Schmerz gar nicht als solcher wahrgenommen, sondern zunächst für Kreuzschmerzen gehalten. Allerdings unterscheiden sich Lumbalgie (Kreuzschmerz) und Ischialgie ganz deutlich voneinander, was die Symptomatik betrifft, denn Ischias Schmerzen können wesentlich heftiger auftreten und weit bis in die unteren Extremitäten ausstrahlen, des Weiteren treten Ischias Schmerzen oftmals nur einseitig auf, während sich Kreuzschmerzen wiederum im gesamten Rückenbereich / Kreuzbereich bemerkbar machen. Treten sowohl Kreuzschmerzen als auch Ischiasschmerzen gekoppelt miteinander auf, sprechen die Mediziner von einer sogenannten Lumbago-Ischialgie. Im Zusammenhang mit Ischias fällt neben den medizinischen Begriffen Ischialgie und  Lumbo-Ischialgie auch häufig der Begriff radikulärer Kreuzschmerz. Oftmals werden für Ischias Schmerzen auch die Bezeichnungen Hüftweh oder Hüftschmerz verwendet.

Ischias Symptome

Wie äußern sich typische Ischias Schmerzen?

Vor allem dann, wenn sich plötzliche Rückenschmerzen im Bereich der Hüfte oder im Lendenwirbelbereich bemerkbar machen, könnte der Ischias betroffen sein. Diese Schmerzen können so akut und heftig sein, mitunter bis in die Oberschenkel und Knieregion ausstrahlen. In diesem Fall hilft nur der Gang zum Facharzt. Ganz spezifisch für Ischias ist auf jeden Fall ein plötzlich auftretender, dumpfer und heftig bohrender Schmerz im Gesäß, der mitunter bis in den Fuß ziehen kann. 

Die Intensivität der Ischias Schmerzen wird stets anders interpretiert, die einen Betroffenen beschreiben den Schmerz als stechenden, andere wiederum als brennenden Schmerz, der sich über die Rückenseite bis in das Gesäß und von dort aus bis ins Bein zieht. Andere Betroffene klagen über Kribbeln in den Beinen oder gar über ein taubes Gefühl in den Gliedmaßen, viele beschreiben den Ischias Schmerz auch als einen „elektrischen Schlag“. Es gibt sogar Patienten, bei denen sich die Ischias Schmerzen noch verschlimmern, wenn sie husten oder niesen.

Häufig treten Ischias Schmerzen auch infolge von Unfällen, Sportverletzungen oder durch Veränderungen am Skelett auf. Vor allem jedoch sind es sehr häufig Veränderungen der Wirbelsäule, die zu Ischias Schmerzen führen können oder aber ein Bandscheibenvorfall könnte die Ursache sein.

Da sich Ischias-Schmerzen bei jedem Menschen anders äußern, ist stets eine genauere Diagnostik notwendig, welche vor allem auch aufgrund der sofortigen Behandlungsmöglichkeiten, unabdingbar ist. Normalerweise verschwinden die unangenehmen Ischias Schmerzen in der Regel nach einigen Wochen wieder, doch bei immer wieder kehrenden Schmerzen des Ischias könnte es sich um eine chronische Erkrankung handeln, die auf jeden Fall einer spezifischen und langfristigen Behandlung bedarf.

Es gibt auch gewisse Risikogruppen, die vermehrt unter Ischias Schmerzen leiden. Zu dieser gehören in erster Linie starke Rauche, Menschen, die unter hohem Stress stehen aber auch ältere Menschen, die sich körperlich sehr anstrengen, können über kurz oder lang eine akute Ischialgie bekommen.

Der Ischiasnerv

Der Ischias Nerv gilt als längster Nerv des menschlichen Körpers, dessen Wurzel im unteren Bereich der Wirbelsäule des Rückenmarkes liegt, von dort aus bildet sich ein Geflecht. Dieses ist der Ischiasnerv, der sich über Gesäß und Hüfte bis hinunter zu den Beinen erstreckt und sich vom Knie abwärts in zwei kleinere Nervenstränge aufteilt, die in der Medizin Nervus peroneus und Nervus tibialis betitelt werden. Diese beiden Nervenstränge laufen bis hinunter in die Füße.

Sehr heftige, stechende Schmerzen im unteren Rückenbereich lassen oft auf einen eingeklemmten Ischiasnerv schließen. Die möglichen Ursachen für einen eingeklemmten Ischiasnerv können in einem Bandscheibenvorfall begründet sein, als auch durch Verschiebungen der Gelenke hervorgerufen werden. Diese schmerzhafte Nervenreizung des Ischias wird medizinisch Neuralgie bezeichnet.

Ischias Schmerzen sind keine Krankheit an sich, sondern stets Vorboten für einen eingeklemmten Ischiasnerv. Durch hohen Druck, welcher aus ganz unterschiedlichen Gründen entstehen kann, wird der Nerv gereizt bzw. gequetscht oder eingeklemmt, wodurch Schmerzimpulse gesendet werden, die sehr weit in die unteren Extremitäten ausstrahlen können.  

Um die Ursachen für Ischias Schmerzen herauszufinden, sind umfangreiche Untersuchungen notwendig, die genauen Aufschluss geben, was die Ischialgie hervorruft, erst dann kann mit den notwendigen Behandlungen und Therapien begonnen werden!

 

Hast du schon einmal Ischias Schmerzen gehabt, einen eingeklemmten Ischiasnerv?

Wir möchten gerne wissen, welche Behandlung dir geholfen hat, diese Schmerzen los zu werden.

Deine Meinung zählt!

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: Schreibmaus
Zuletzt bearbeitet von: Schreibmaus
Veröffentlichungsdatum: 18.06.2010
Letzte Aktualisierung: 11.11.2016
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Kommentar 1
Ich leide nun schon seid mehr als vier Wochen unter starken Schmerzen die vermutlich vom Ischias Nerv verursacht werden, ich habe nun schon den zweiten Arzt aufgesucht.
Ich hatte derzeit schon acht Termine zu Krankengym. es hilft nichts... Ich hatte nun noch einen Termin zum MRT weiß aber noch nicht was dabei herausgekommen ist, ergebniss folgt morgen.
Kommentar 2
Super! Ich habe genau dasselbe - allerdings nun erst seit 2 Wochen. Was hat Dein MRT Termin ergeben? Ich habe meinen erst am 21.11. Drehe gerade ein wenig durch. Kann kaum laufen. Hat es sich bei Dir schon gebessert?
Kommentar 3
Hallo,have seit früster Jugend heftige elektrische Schläge im linken Ischas.War jetzt im MRT habe wine Entzündung und soll jetzt zu einem Rheumatologen.Beim Neurologen war ich auch schon ist nichts bei raus gekommen.Die Schläge sind manchmal so häftig,das ich umfalle,oder mich jemand stützen muß.Bin dann meistens ne Woche krank geschrieben. Der Schmerz kommt plötzlich und unerwartet. Ich weiß einfach nicht weiter. Hat noch
jemand eine anderen Lösung oder Idee,dann meldet euch. Gruß G.P.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!