Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Wichtige Behördengänge vor der Geburt"


 

Eine Geburt ist eine überaus überwältigende Sache, solange diese aber unkompliziert verläuft. Was Sie nicht vergessen dürfen und noch zu erledigen ist.

Sie müssen die Elternzeit beim Arbeitgeber beantragen.

Sie benötigen eine ärtzliche Bescheinigung vom Geburtstermin für die Krankenkasse und dem Arbeitgeber.

Bei der Krankenkasse beantragen Sie spätenstens 7 Wochen vor dem errechneten Termin Mutterschaftsgeld.

Dazu brauchen Sie von Ihrem Frauenarzt eine Bescheinigung über den mutmaßlichen Entbindungstermin.

Bei Paaren, die nicht verheiratet sind, soll das Sorgerecht beim Notar abgeklärt und vereinbart werden.

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: nicita77
Zuletzt bearbeitet von: christian
Veröffentlichungsdatum: 22.08.2012
Letzte Aktualisierung: 26.09.2012
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!