Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Den Hund auf Nachwuchs bzw. Familienzuwachs vorbereiten"


 

Bisher bekam Bello Ihre ganze Aufmerksamkeit, und er war Liebling der Familie. Doch plötzlich gibt es Neuigkeiten, ein Baby ist unterwegs. Natürlich müssen Sie ihn nicht zwangsläufig deswegen abschaffen, es gilt aber, einige Regeln zu beachten, damit Ihr Hund nicht durch plötzliche Konfrontation mit dem Baby zum gefährlichen Untier wird und es verletzt oder gar tötet. Lesen Sie nun, wie ihr treuer Freund auf das neue Familienmitglied vorbereitet werden kann. 

Es ist verständlich, dass ein Haustier, was bisher immer wie ein Kind geliebt und umsorgt wurde, nicht von einem Tag auf den anderen seine Hauptrolle abgeben kann. Deshalb sollte schon etwa fünf Monate vor dem Geburtstermin mit einer Art Gewöhnungskurs begonnen werden. Dafür schaffen Sie als Erstes Tabuzonen wie Kinder- und Schlafzimmer, die dem Hund ab sofort nichtmehr zugänglich sein sollen. Halten Sie sich gelegentlich dort auf, um Beispielsweise schon einmal am Wickeltisch das Trockenlegen eines Babys an Handeiner Puppe zu üben. Der Vierbeiner wird lernen, dass jetzt keine Zeit für ihn ist und warten.

Konfrontieren Sie Ihn mit den neuen Gerüchen nach Babycreme oder Feuchttüchern, und wenn  sich die Gelegenheit bietet, einer vollen Windel, vielleicht vom Kind einer Freundin. Lassen Sie ihn aber nicht direkt daran schnuppern, er riecht das auch aus etwas Entfernung.

Auch Babytypische Geräusche können schon vorab ins Haus gebracht werden. Besorgen Sie sich eine CD, oder laden Sie die Babygeräusche aus dem Internet herunter. Das Tier darf aber nicht sehen, dass ein Gerät benutzt wird. Schließen Sie die Kinderzimmertür, setzen Sie dort den Daten- oder Tonträger in Gang und öffnen die Tür nach einer Weile. Wichtig ist, nur langsam die Dauer zu verlängern und die Lautstärke zu erhöhen. Beschäftigen Sie sich während dessen in der Tabu-Zone, als wäre das Baby schon da. 

Hinweis: Dieser Ratgeber wird mit wichtigen Empfehlungen zur Verhaltensweise nach Geburt des Kindes fortgesetzt.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Andrea recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: Katzennanny
Zuletzt bearbeitet von: Katzennanny
Veröffentlichungsdatum: 14.08.2013
Letzte Aktualisierung: 14.08.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!