Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Klever Strom und Wasser Sparen beim Waschen mit der Waschmaschine"


 

Waschmaschinen können einen sehr hohen aber auch niedrigen Strom und Wasser Verbrauch haben. Das hängt zum Ersten von der Bauweise bzw. Art, zum Zweiten vom Alter Ihres Gerätes, zum Dritten von einigen Kriterien ab, welche Sie als Verbraucher erfüllen sollten. Stellen sie nun fest, ob Sie mit Ihrer Waschmaschine unter günstigen Bedingungen Geld sparen können, oder die Anschaffung einer Neuen ins Auge fassen sollten.

Je moderner desto besser

Die Hersteller von Waschmaschinen wie Siemens gehen mit der Zeit und entwickeln Ihre Geräte bzw. die Programme dafür entsprechend. Eine neue Maschine verbraucht weitaus weniger Energie und Wasser als eine Alte. Sparsam ist eine Waschmaschine mit einer Kapazität für 7 kg Wäsche, wenn sie einen Verbrauch von lediglich 0,67 KWH hat. Der Wasserverbrauch hängt sehr davon ab, welches Programm sie verwenden. Tatsache ist, dass mitunter viel zu häufig ein 60-Grad-Programm zum Wäschewaschen eingesetzt wird, obwohl dieselbe Qualität oft schon mit 40 Grad erreicht werden kann. Überprüfen Sie daher, ob eine Temperatur von 60 Grad wirklich nötig ist. Ein 40-Grad-Programm wird schon wegen der geringeren Heizleistung weniger Energie in Anspruch nehmen. Auch Kochwäsche wird aufgrund der heutigen Waschmittel-Qualitäten oft schon bei 60 Grad hygienisch sauber.

Zum Thema Wasser ist noch Folgendes zu sagen:
Billige Waschmaschinen mit niedrigem Wasserverbrauch sind nicht unbedingt empfehlenswert, da die Spülqualität beeinträchtigt wird. In der Wäsche verbleibende Waschmittelreste sind nicht unbedingt hautverträglich. Deshalb sollte das Augenmerk eher auf den Stromverbrauch gelenkt werden. Perfekt ist, wenn die Waschmaschine einen Durchflusssensor hat, der für den optimalen Wasserverbrauch sorgt.

Allgemein gilt: je weniger Leistung die Heizung erbringen muss, und je höher die Umdrehung beim Schleudern ist, desto niedriger werden die Kosten sein. Optimal ist eine Schleuderwirkung mit 1200 Umdrehungen pro Minute, welche sich als wäscheschonend und energiesparend erweist. Sehr gut ist zu dem eine Mengenautomatik, welche automatisch die Waschleistung der Ladung anpasst. Wichtig: Betreiben Sie niemals eine Waschmaschine mit nur halber oder weniger Ladung. Die Trommel sollte immer ausreichend mit Wäsche gefüllt sein.

Hier noch ein Tipp:
Wenn Sie speziell für Ihre Waschmaschine eine genaue Kostenberechnung erarbeiten möchten, benötigen Sie nur ein paar Klicks mit Ihrer Computermaus, und es bedarf auch nur einige Minuten, um die für eine effiziente Berechnung notwendigen Daten in ein Formular einzutragen. Auf folgender Internetseite können Sie schnell und einfach einen Online-Rechner finden: http://www.forum-waschen.de/online-waschrechner.html               

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Andrea recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: Katzennanny
Zuletzt bearbeitet von: Katzennanny
Veröffentlichungsdatum: 02.02.2013
Letzte Aktualisierung: 02.02.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!