Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Entspannung für die Wirbelsäule: Der richtige Drehstuhl bzw. Schreibtischstuhl am Arbeitsplatz"


 

Wer eine sitzende Tätigkeit ausübt, ist der Gefahr von Muskelverspannungen im Wirbelsäulenbereich ständig ausgesetzt. Wenn Sie auf die Situation an Ihrem Arbeitsplatz selbst Einfluss nehmen können bzw. Dürfen, werden Ihnen die nun folgenden Ausführungen hilfreich sein.

Die Funktionen eines guten Arbeitsstuhles.

Gute Bürostühle haben zum Ersten eine verstellbare Lehne. Diese kann mithilfe eines drehbaren Hebels so eingestellt werden, dass sie beim Bewegen vor und zurück immer Ihrem Rücken folgt und sich ihm somit ganz genau anpasst. Bei Bedarf kann die Lehne natürlich auch fixiert werden.

Vorteilhaft ist, wenn sie eine Wölbung gleich eines Schalensessels hat. Dadurch wird beim Anlehnen nicht nur der Rücken, sondern auch die Schulterregion entlastet, was wiederum für eine Entspannung des Nackenbereiches sorgt.

Eine zweite wichtige Funktion ist die Verstellbarkeit des Sitzes. Unterhalb des Stuhles befindet sich ein Druckhebel. Mit diesem kann die Höhe genau der des Schreibtisches angepasst werden, was ebenfalls einen guten Sitzkomfort bietet und zur Vermeidung von Verkrampfungen im Schulterbereich beiträgt.

Probesitzen zahlt sich aus.

Vor dem Erwerb eines Bürostuhles ist eine Sitzprobe und Funktionsprüfung unbedingt zu empfehlen. Wer ihn online in einem Möbel-Shop erwirbt, sollte die Rückgabefrist beachten, damit er unter Umständen umgetauscht werden kann.

Nun wünschen wir Ihnen allzeit entspanntes Arbeiten.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Christian recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: christian
Veröffentlichungsdatum: 14.11.2012
Letzte Aktualisierung: 21.01.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!