Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Kaminofen Wartung: Empfehlung für den Sommer"


 

Sie haben einen Kaminofen? Dann können Sie sich glücklich schätzen, denn es gibt kaum etwas, mit dem Sie an kalten Wintertagen eine gemütlichere Atmosphäre schaffen können und gleichzeitig Ihre Heitzkosten stark senkt. Doch damit Kaminöfen problemlos funktionieren, müssen sie regelmäßig gewartet werden. Erfahren Sie hier, in welchen Zeitabständen Ihr Kaminofen einer Wartung unterzogen werden sollte und welche Wartungsarbeiten Sie selbst ausführen können.

Die Regel gilt allgemein für Heizkörper und Heizgeräte: Pflege und Reinigung ist dann vorzunehmen, wenn sie kalt sind. Da während der Sommermonate im Allgemeinen nicht geheizt wird, bietet sich eine Wartung Ihres Kaminofens in dieser Zeit an. Damit Sie immer einen schönen und funktionstüchtigen Kaminofen haben, sollten sie ihn in jedem Sommer einmal gründlich reinigen. Gehen Sie dazu bitte folgendermaßen vor:

  1. Befreien Sie den Feuerraum und die Fugen unter dem Aschekasten bzw. Aschetopf mit dem Staubsauger von Ruß und Ascheresten.
  2. Schrauben Sie nun an den Rauchrohrknien die Reinigungsöffnungen auf, danach kann das Rauchrohr mit Handfeger oder Bürste gereinigt werden.
  3. Führen Sie abschließend die äußerliche Reinigung mit einer am Staubsauger befestigten schmalen Düse durch. Die Borsten müssen eine weiche Struktur haben. Sie können auch den Handfeger oder einen weichen Lappen benutzen. Bitte kein Wasser, Reinigungsmittel oder Brennspiritus verwenden, damit können Sie den Lack beschädigen.
  4. Jetzt sollten abschließend noch Schließmechanismus und Türscharniere geschmiert werden, verwenden Sie dazu Kupferfett.   

Wichtige Empfehlung zum Schluss: Lassen Sie Ihren Kaminofen alle zwei Jahre von einem Fachmann inspizieren. Zu seinen Wartungsaufgaben gehören: gründliche Reinigung, Prüfung der Dichtungen an Türen, Scheiben und Aschebehältern sowie schmieren von Scharnieren. Desweiteren wird das Isoliermaterial im Feuerraum auf Risse überprüft. Bei Kaminöfen, die mit einer Automatik ausgestattet sind, wird auch die Feder geprüft und eventuell ausgetauscht.

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Christian recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: christian
Veröffentlichungsdatum: 25.06.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!