Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Die Geschichte von der Kuh Luise"


 
3.7 Star Rating: Recommended
Kindergeschichte, Geschichte, Kuh, Luise, Hängematte, lesen, vorlesen, Kinder,
© Kerstin Schuster

Eine kleine Geschichte für Kids, von der Kuh Luise, die schrecklich unter langer Weile litt und deswegen ziemlich schlecht gelaunt war...

Die Kuh Luise

Mitten auf der grünen Wiese, steht eine Kuh, die heißt Luise. Luise hatte schlechte Laune, lange Weile noch dazu und machte immerzu nur „Muh, muh, muh!“

Da kam ein Junge angerannt, hielt eine Blume in der Hand und blieb vor Luise stehen. So gelangweilt hatte er Luise noch nicht gesehen.

„Was ist denn mit dir? Hast du Hunger oder Durst? Dann trink ein Glas Milch oder kaufe dir eine Wurst oder spiele Ball auf der Wiese und Luise, du wirst sehen, die lange Weile wird vergehen!“

Luise dachte so für sich, der Junge hat eigentlich recht, Milch trinken wäre gar nicht mal so schlecht. Frisch gestärkt und wieder munter lief Luise dann die Wiese och und wieder runter, da sah sie einen Pilz und wollte ihn fressen.

„Du blöde Kuh, das kannst du voll vergessen!“ sagte der Pilz und rannte schnell weg.

Aber oh Weh und oh Schreck, der Pilz war grad weg, da wurde Luise gestochen. Sie war sehr wütend, als sie die Biene sah.

„Du gemeine Biene! Du hast wohl einen Stich, eine Kuh Luise sticht man nicht!“ rief schimpfte Luise fürchterlich.

„Weit Du, Luise!“ sagte die Biene: „Deine Laune ist einfach schrecklich. Mache doch einmal ein paar lustige Sachen, dann kannst du wenigstens wieder lachen!“

Nachdenklich lief Luise weiter und plötzlich lächelte sie sogar und wurde ganz heiter.

„Die Biene hat eigentlich Recht, Blödsinn machen ist vielleicht gar nicht mal so schlecht!“

Frohgemut rannte Luise nun über die Wiese, sie wusste, was sie hatte zu tun. An einem Baum hing eine Schaukel am Ast, Luise setzte sich drauf und schwang ihre Beine. Die Schaukel schwang beinahe von allein, hin und her. Doch Luise war einfach viel zu schwer. Der Ast knackte und brach ab, Luise plumpste mit der Schaukel hinab und landete unsanft auf dem Po. Nun war Luise auf einmal wieder nicht mehr froh.

Als auch noch ein kleiner Zwerg, zu lachen begann, fing Luise wütend zu schnaufen an:

„Na warte nur ab, du böser Zwerg! Ich jage dich hinunter den Berg. Dann wird dir das Lachen sehr schnell vergehen!“

So schnell hatte Luise noch keiner laufen gesehen. Jedoch unten, am Berge angekommen, war Luise vom Laufen noch ganz benommen.

 „Ach je, oh je, tun mir meine Beine weh!“ jammerte Luise immer zu und sehnte sich nach etwas Ruh`.

Da sah sie eine Hängematte, die genau auch noch ihre Länge hatte. In diese legte sich Luise sich hinein, lächelte und machte ihre Augen zu. Schnell schlief die Kuh Luise ein und träumte herrlich, träumte fein.

                                                                                                                             ©Kerstin Schuster

 

DETAILS
Infos zum Tipp
Autor: Schreibmaus
Zuletzt bearbeitet von: christian
Veröffentlichungsdatum: 21.05.2010
Letzte Aktualisierung: 21.12.2010
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!