Hilfe, Tipps, Tricks und Anleitungen zum Thema "Sonnenstich und Hitzschlag: was ist der Unterschied?"


 

Während einer Hitzewelle laufen viele Menschen Gefahr, einen Sonnenstich oder einen Hitzschlag zu erleiden. Häufig werden diese beiden Erkrankungen durcheinander gebracht bzw. miteinander verwechselt. An der nun folgenden Gegenüberstellung können Sie erkennen, wann ein Mensch einen Sonnenstich erlitten hat und wann es sich um einen Hitzschlag handelt.

Sonnenstich

Ein Sonnenstich wird durch zu heftige und lange Sonneneinstrahlung auf den Kopf ausgelöst. Es ist durch die Hitze zu einer Hirnhaut-Irritation gekommen, die im ganzen Körper Entzündungsreaktionen ausgelöst hat. Es handelt sich hier um ein thermisches Problem. Dies wiederlegt frühere Vermutungen, dass UV-Strahlen Verursacher von Sonnenstichen sind.

Die betroffenen bekommen einen roten Kopf, wobei die Körpertemperatur nicht ansteigt. Ihnen wird übel, SIE SIND UNRUHIG; UND es stellen sich Kopfschmerzen ein. Typischerweise treten Nackenschmerzen auf, die eine Nackensteifigkeit verursachen können. Es gibt auch Fälle, bei denen zeitweilig sogar das Bewusstsein aussetzt.

Hitzschlag

Im Gegensatz zum Sonnenstich kann man einen solchen auch ohne Sonneneinwirkung bekommen, und er ist wesentlich gefährlicher, kann sogar lebensgefährlich werden. Körperliche Überanstrengung in einer sehr heißen Umgebung kann ihn auslösen. Gefährlich ist es, wenn sich Menschen bei großer Hitze in unzureichend gelüfteten Räumen starker körperlicher Belastung aussetzen.

Ein Hitzschlag äußert sich durch hohes Fieber, oft über vierzig Grad Celsius. Die Schweißproduktion versagt, und es kommt zum Wärmestau. Betroffene bekommen Krämpfe, sind zeitweilig bewusstlos oder fühlen sich einfach nur matt. Im letztgenannten Fall ist Vorsicht geboten, denn es besteht die Gefahr, dass der erlittene Hitzschlag mit einer Ermüdung oder Erschöpfung verwechselt- und zu spät behandelt wird. Ein betroffener muss sofort in einen gut belüfteten raum gebracht- und der ganze Körper mit feuchten Tüchern gekühlt werden. Danach ist unverzüglich der Notarzt zu verständigen.        

 

DETAILS
Kein Photo verfügbar
Dieser Tipp wurde von Andrea recherchiert, verfasst und veröffentlicht.
Infos zum Tipp
Autor: Katzennanny
Zuletzt bearbeitet von: Katzennanny
Veröffentlichungsdatum: 14.06.2013
Letzte Aktualisierung: 14.06.2013
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten: 0 Sterne 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Laden...
Yigg Digg Delicious Google Bookmarks Linked In Mister Wong Technorati Webnews Favoriten.de Oneview

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Wenn Sie noch weitere Lösungswege, Fragen oder Anmerkungen zum Thema haben, so können Sie diese ganz einfach und bequem als Kommentar oder Ergänzung zu dem Tipp hinterlassen.

Achtung: Die Benutzung der Tipps von mytipps.com geschieht auf eigene Gefahr. mytipps.com haftet nicht für nicht funktionierende Tipps oder Tipps, die negative Folgen mit sich bringen!